An unserer Klinik wenden wir bewährte OP-Techniken und auch selbst entwickelte Verfahren an, um optimale Ergebnisse für Sie zu erzielen.

 

Hierbei sind mitunter äußerst komplexe Rekonstruktionen der anatomischen Strukturen nötig. Rühren die Beschwerden von einer akuten Verletzung, so sollte der Eingriff innerhalb der ersten zwei bis drei Wochen vorgenommen werden, damit aus der akuten Verletzung kein chronischer Schaden wird. Drei Monate Reha sind notwendig, da die Sehnen so lange zum Einheilen brauchen.

 

Im Falle einer „weichen Leiste“ führen wir eine Stabilisation durch.

 

Ausschlaggebend für den Erfolg von Operationen zur Beseitigung der Leistenschmerzen ist die präzise Diagnose im Vorfeld sowie die große chirurgische Erfahrung unseres Spezialisten, Dr. Sascha J. Hopp.